Skip to main content

Full text of "X Collection 535A"

See other formats


c 






X Collection 
INDEX 



Page:. 



Barcode Number 

LIBRARY OF CONGRESS 

1'j( (Jj'j jili; ]'ii iiiii iiiii mil urn iim n 



I 





021 174 295 1 

LIBRARY OF CONGRESS 

' !!!!{ !!]!! i j ': :;" "J" in iiiii HUM , ,„ 





021 174 296 3 

LIBRARY OF CONGRESS 

JW J] IIIJI ll[ j IIIMIII: Mill III:: IIIII IIIII III! || 





021 174 297 5 

LIBRARY OF CONGRESS 

ill ii 1 !! 1 !i I ilii! !■■! "■" '" :■ "'" '"" ""' '■'" ■" « ' 




021 174 298 7 
LIBRARY OF CONGRESS 

II Hill llll II 





021 174 299 9 
LIBRARY OF CONGRESS 

III llll 




021 174 300 1 
LIBRARY OF CONGRESS 

'iiiii II -liiiiiiJiiiii!i!iiiiii M i ll,l ' IMIIIIi!l ' ,l>1 '' 11111 




S 



021 174 301 3 
LIBRARY OF CONGRESS 



JV 1 :".' '*'■ " ■ ;: : 



lllll IIIII IIIII IIIII UN 



II III 




021 174 302 5 



Box Number 



53w/> 



S3HB 



53^A 



5358 



53tA 



52<e& 



551a 



Total of 
Volumes 



7$ 



\\ 



Ho 



B 



51 



21 



Call Number 












Ho 












55 









X Collection 



INDEX 



Page:. 



Barcode Number 



LIBRARY OF CONGRESS 




mi Hill linn 



021 174 303 7 

LIBRARY OF CONGRESS 




021 174 304 9 

LIBRARY OF CONGRESS 





021 174 305 

LIBRARY OF CONGRESS 



III 



in iiiii mil mi: mi 



minimum mum 



021 174 306 2 



LIBRARY OF CONGRESS 




021 174 307 4 

LIBRARY OF CONGRESS 
!!■!! ■■!!!!!!! !!'!"!»■ ihmiu 





021 174 308 6 



-. 



Box Number 



53s/) 



5Z 



539 h 



Sl°\ B 



SMOA 



b<Aot 



Total of 
Volumes 



^5 



2J 



* 



a 



W 



Call Number 






/wo- . Ml© - lo(^ 



H6 8<mP*l3('JWfr 



-l*»0 






iS 












X- HD 8443 
0> 4 3 



Run6fd)rdbcn 

an fdmtlict)G ^mtdtoolter dec H66(l>* 

und des 6cfamtt)crban5e8 dec J>eutfd)cn 

/Ubcitcr 



*/ 



. 



■i 



1. n66<D.--6tab 

Sie gtofje 9Itbeitslaft bes 9t6930.=£eitets, 93g. 6dml)mann, foroie feines 
Stenoertreters, 93g. 9J?ud)oro, madjt es notroenbig, in bie 9teidjsleitung ber 
916930. alte beroafjtte 93atteigenoffen ju betufen. (£s fmb bies bie 93attei= 
genoffen 

1. £etd)et, 

2. ©oiling, 

3. §einbotf. 

Siefet Stab bient bem 9t6930.=2eitet unb feinem SteHoertreter jut (Ent* 
laftung unb ju eincr nod) innigeren 93etbinbung unb ftttljlung mit ben 
9t6930.=STametaben im 9teid). fit untetjM)t bem 6tabsleitet ber 916330. 
93on b>ute an finben jeben Sag 6pted)ftunben ftatt, unb groat in bet 3eit 
Don 10 bis 2 unb oon 3 bis 7 Ufjt in 93etlin 69B. 19, 3nfelfttafje 6. 

2. 6dubcrung dec tt»S6<I>. 

6eit bet Ubetnaf)me bet 9Jtad)t butd) ben 9tationaIfojiaIismus ttaten 
oiele 93oIJsgenoffen bet 916930. bei, ofjne ben 6inn biefet Otganifation 
etfa&t ju Ijaben. (£s roaten jum Seil 9Jtar jiften, jum Seil teattionat Cin= 
geftellte, bie glaubten, fid) butd) bie 3ugef)otigIeit gut 916930. etroaigen 
Sugriffen $u entjieljen. Siefe neuen 9l6930.=9Jlitgliebet finb es audj, bie 
fid) (jeute am tabifalften gebatben unb butd) oftmals finnlofe §anblungen 
93euntuf)igungen in bet 9Bittfdjaft fjetoottufen. Siefe fiiljlen fid) aud) be= 
miijjigt, alte oetbienftooHe 9t6930.=5UI)tet ju ftitijteten unb tfjnen 
6djroietigleiten ju beteiten. £iet ift tii<fftd>tslofes Sutdjgteifen etfotbet= 
Itdj im Snteteffe btx 916930. als (Elitetruppe unb <H)ataftetfd)ule. Sie 
©aubettiebsgellenleitet beginnen ab fofort mit bet 6dubetung oon biefen, 
nid)t in unfete 9ieif)en f)ineingef)6tenben ©lementen. 3ebet 9l6930.=£eitet 
melbet roibetfpenftige obet tufjeftotenbe 9l6930.=9JMtgiiebet bem ©au= 
bettiebsjeUenleitet £um fofottigen Slusfdjlufj aus bet 916930.; biefet jiefjt 
automatifd) ben Slusfdjlujj aus bet 93attei nadj fid)- 

9teuaufnaf)men jut 916930. [inb nidjt mel)t $u tatigen. 6pette befteljt 
feit 9Jtai 1933. 






• 



m 






«f&!l • 



■*■■-■:■ 



tM 






3fi« 



£*£>«** 



mm 



mm- 



X- HD8H3 



$a 



®eutfdje Wrbcitsfront 

j^» fleidjsbetriebsaeineinfrfiaft 10 v^ 

*3? «crfccftr unD offentlifQe Befttebe 

<23etUn SW 68 ♦ 5lltc Safo&ftn 148*155 

5ctnfpte«ct: A 7 (OdttQoff) 4731-4738 



»fjg«?fit# 



ubcr aQe 3ur 

WeidiGbetricbsQemeinfrfjaft 10 
<Berbebr unb HffentL <Betriebe 

ge^origcn 



nad) 9teid)gfadjgruppen unb 
^eidjgfadtfdjaften georbnet. 



m 



X- HD 8443 



■ii 




tdtflmten 

fiber Die STCttfllieDfcbaft 
jur £>eutf<&en 3(tbcit*from 




£>ie £>eutfcf)e Sttbeitefront 




X- HD 8443 



H 



9 fan | a out $. }. 34. 



Ztcubanbtt btt ftrbctt 
Bt uthslc itc t bet tfsuUdjcn £rbc itsfronf 

&ctstfdK 
Stbcits- 

if 1 tt t« 

&tfamt\)cvbanb btt tic utfftcn BtbtHtt 
*t(amt\)ttbanb dcr 0* iff ft** tlngtfttUUn 

Hcut{tt)< nvbttttt-Vctbanbc 
HtutfQt ilnQcfteMm-Vctbanbt 
^au-Bctricbsjclicn-ilbtctfuiiijctt 

IHimftcrictt 

*BogtiKrat dfr 6todt Berlin 

9"fa0*0cffri7ct)aft 
»€ttft0it" 

t5«baii6flib^itftc 11116 llr«ife 

&au-teitungcn 6cr JlSDflp 



Nr. 16 / III 34 






[11! 



fteidjgunfoUperfldjerung 



^kgtlti'Bttuf&gen^Un^aft 



ttnfattt>ttfyutimqs 



6fiUfg ab 1; /Jpril 1934 



X- HD 8443 ' 



Die 1>tut1%t fltbtittftmt 



e^rifteogel^e 6m flrofrg fgr flrbdigfufrrung und 6eruf sccjf cbung 




• 



Seroljatd Ktyler, ffland)cn 



Da« Kedjt auf /fcfcett 
are tWrtfaafapriti3t> 



9«rau0 8 tbtr: 01* Dratftt /trbrittfront, J\mt ffir flr&eiisffltjrung und OKufettfcbung 
tfcrtrltb: {tfcrmitttljcntralt »t« *mtt« fflr7»rb»lt»ffi|>ruii0 ondatnif*. 
erjicbung <Ur Dcur/i)(n Rrbe irafronf, 0«rll« H>$7, Pettdamcr Cl»o0t 75 



. 



J 





















X- HD 8443 



Die J)cutfd)c ;fttbeiteftont 

entitlement ic« fmitt (fit /lit ti»|iil>tMig oat 8etufset3UI>iuig 




Ot. Btetftl, 8et(ln 



Dec Keidjsnctyrftond 
itttft die aiotltotdnung 




ISmiuagrter : t>it Dtuiftt fttbritafrcnt, /Imt fflr prb«ii»ful)tang una 6*ru|«»rjiehung 
Ottlrl ||| £*t>rmin«l3«ntr al* d«« *m<*« ffir ft rbrl f»f iibrung and Otruf »» 
*rjlt^ung otr D»tJl/'4)tn /Irbtlufronf, 6*tlinl»57, P»tfdamrr etraftt 75 












■ 



















X- HD 8443 




#8 

Btnt ffir ^crufectjkJjung und Setriebsffibrung 



ffir di* Scrufserjic^ung 



l-ttad)frag 

(flbgcfdjloflcn am 31. Dumber 1936) 



Dertriltr: JebrmittcljcntraU dta flmtes ffir 6erufscr3icl)ung und 6e> 

Jtieb9fiil)tun8 der Oenif<Den^tbeii»froni,eerUn n>35,Potfldamer e«r.75 

©al>nanf<f>rift: 3et>lendorMMn« (bal>nlagernd) 
























X- HD8443 7U9 

Deutf^e /Irbriteftont 

ec^rfftcnrci^c dc« /*mtea ffic 6eruf*cr3f citing und Sciirietefitytung 




Dr. Deublc, Berlin 



ate Dorausf chung 

fiit die beruf li*c tfrtudtfigung 








$»rau«geber: Die Dmtfat flrbeiwfwnl, flint fUt Ccrufserjic^ung und 6etrieb«fabrun0 
WertrUb: Ctbrmittclgtntraft deo flmtco ftir 6crufsi?r3iel)ung und ettrieb* 
ffibrung fttr Deutfdjen flrbelt»front, Cerlin ©57, PotaOomcc etraftt IS 



J 






it 

mm 



.. | 




" 




X- HD 8443 



•^v>*/fv»v«VvvOi> , 



Hi : 



■HMHHMH 



i 



H 



' ' 



■*♦ 



4 

-1 



.1 







e<$rif*entety« de» ^mtc« ffir flrieitefityrutig und Serafcctai^ung 




Ol 


&r. .gwuer, Qtjfj 




Dcutftyland 


■ H 


in den tttandlungen 


1 


dct tDeltarittftap 


1 J 






ncrausgcber: Oit Dtutfat /Irbritefront, pail ffir /*rb«it3/u!>rung und Omifacrji^ung 
©trirleb: Zjbrmltuljumat* dc» ^mleeffit ^tb»li«ffil>cunannd«ernf«. 
**3fe&im B dtr Otutf^tn Brbeitafrent, 3erUnflM7, Potadomer 6ira0« 75 







X- HD 8443 

■2> 









Mu<^* 






"""• IT-M, '^(w^v. 



Ve~ 



#// 
















)LUf) OMHX lI///**^U --vv^eXivW^j 



DH~S 



m 


! / 


':■ 








* 






i 








Jfl) 



Die Dcutfdje Htbcitsftont 



Hrtdisbetriebsgcmcinfdiaf t fian&d 



©tcucrn 



D».3 






L - ■ 









6ieuetn ntufe jebet Oolfagenoffe ja&Ien. 5>te6teuet tft bet 
p^tc^tmagtge 3ZHnbeftbetttag bet SDolfegenoffen jutStbaltungbet 
2Jolf egenteinf d)af t, tote fie tnbetjotm besStaatea befteb*. SBet 
feine eteuetn tid)tig unb piinlMta) aa|>lt, blent bamit 
bemSolleganjen. 91ut bet if* aiatfonalfojtaltft, nur bet fiebt jum 
beuttgen 6taate, bet fid) in alien Stngen oon bent ©tunbfa^ 

„®emeinnu& geljt Dor ©igennuft" 

lelten la&t. SBas bet etnjelne Bollsgenoffe an 6teuetn ju wenlg jabl* 
unb bet@emetnfd)aft ootentbalt, f eblt bent Staaie jut teftlofenSutd)- 
fubtung fetnet 2lufgaben unb ntufe butd) anbete 23olfsgenoffen auf- 
gebtacbt werben. Qebet Steuetfunbet n»ttb babet unnad)ftd)tlld) unb 
obn« 2lnfeben l>it $etf«m unetngefebtanft jut 9*ed)enfd)aft gejogen. 
gnfolgebeffen mufe abet aua) jebet BoWegenoffe wtffen, toa« et an 
Steuetn ju jablen t>at. 0ie neue 6teuetgefe$gebung b,at etne Setetn- 
fad)ung unb mand)e <Stletd)tetung gebtacbt. $>et 6teuet jablet mufj abet 
etne 93telbett gefe^licbet 23efttmtnungeu bead)ten> $>et 3n>ed bes oot- 
liegenben SZlertblattes tft es, in mogltcbft alien gitllen bent teifenben 
fiaufmann etn 2Begn>eifet ju fetn. 



J 



\J 



■ "ritwrv^tv-j- 1 -* 



J 



flrbeitsunterlagen fur Die tibungsfirmen unO Ubungsbucos Dec 
Deutftnen Ubungsmirtfttioft in Der DflS 



X- HD8i^3 



Decjeidinis 



4\2 



Dec 



tibungsfirmen unD Ubungsbucos 

Dec Deutfdien tlbungsroictfdinft 
im JugenDamt Dec DflJ 

unb bet mit biefen in Derbinbung ftehenben tlbungsfitmen 

ber febetatie Dan nebetlanbfdie Sdiijnfirma's 

foroie toeiterer national-auslanbifctier tlbungsfitmen 

nam, bem Stanb pom 1. flpril 1937 




fierausgeber: JugenDamt Dec Deutfdien flcbeitsfcont, Berlin 

Das fitmenDer5eidinis blribt Eigentum bet Dpf . Es iff gut auf3ubecoah.ten unb brim flmte- 
njcdifel bem Tladifolget 3U Qbergeben. 




'iEDLERWIRTSCHAFTSBUCH • HEFT1 

Jpcrausgegeben tm Tfuftrage beS £Kct4>«fjetmftattcnamte3 fn S&rbfnbung nut bent 3)cutf<foen 
©tebterbimb (£. 20. unb bem Jjjauptamt fur 9Bolf8gefunbbett *>on §ranf (Slafcel/ 35erlm 



StfOlOWiChC 

SfeOlawittfcliaft 



35earbettet von 

Dr. 31 irtart SfaUenbach 

©adjbeorbdter tm SXet<&«betmftattenamt ber $)eutfd>en Srbdtefront 



BILDGUT-VERLAG • ESSEN 






HD 8443 




Die Deutfcfye /Irbcitsfront 

Jentralbiiro / <co3ialamt / ftbtcilung /icbcitef^u^ 

Ocrlin tltV 40, !Uid)3tagsuf cc 3 / $ernfpred>er: 126901 



5. 61* 7. 3»« 1938. 

Sidjerl>ett am 2M>eifStt>eg 

3nformafion^matenal 
fur ben 93etricb^fii^rer 



®ie ttcuc <5fcafjem>erfeJ)f30r&ttttttg. 

Gtnigc 3a^lcnattgabctt iibcr bic 38egeunfatte 

unt> tyre SluStoirfottg auf Me SBtrtfdjaft. 



I 






X- HD 8443 



I. flacforog 

3um roten tter^i^nia 
der 

£t(pntftttl 

und 

Brbetfsuniedagcn 

fur die 
in dcr 

©cutset! /h*tf tefront 




Deruiicr: ltt>tmltttl$«n (rale dea ftmfta fur OerufaecjUfjung und 
0etrUbaffll>rung det Deutfd>en fitbeltofvont, 0«rlin»3el)Undorf, 
leltowtr Daram 87/91 ♦ ©abnanr^rift: 3ef)ltnd©rf»$ntHe (bnbnlugernd} 

ftuegegcben am 28.2.193$ 



; 




2>U 2>eutfd>e SJtrfreitSf ront 

Jotbamt 2>rucf and Papier 













X- HD 8443 

.1^3 




*l& 



£>ie Skuffdje 2Ic&etWfcont 

GaujugenDrDaltungSdilestDig-Fjolftein 



3te Slufgnfrcn dcs 

iJctricbejugcndajnltcrs unfl tiec 

i3ctcic06iu0cn6ujoltccin 



, 



fe 



L 



<X<m \°\l^ 



MB HB 



X- HD 8443 



%W 



Wehrhafte Arbeit 



von Karl ArnholD 



Profeffor Dr..!ng. e. h„ Letter Oee Amte« fOr Berufd- 
erzlehung unO BetriebefOhrung In Oer DAF. 



ft Aesfi j-Nfr- 






% 



ft 






<1 



4 afatemifdjen 6«uf* 



X-HD 8443 

3$ 



t>iplom--£aufmann 



fjerauegegebcn pom 
ftPadcmf faen ftuef unftsara t Scrim in Derbindung mit dent Bmt fiit 
£ertif0et3fel)un0 u. Setriebsfiibrung in dee Deutfdjen /Jtbeitefront 






IZ I 

181 

y 



k ofodcmif<f)cn 6ctufc 



C3 X-HD8443 



Set 



Bf odemf f<*>en Busf unftaomt Serif n f n Derbinduna mif dent flint fur 
6entf0ec3fe^n u. *ttrft»ef9*ranf In to Dentin flrteltefronf 



*?, '■*■-' ■■•- 

LZ I ft J-Z> 



i""" X-HD8443 
2> ,T>+3 



an fyfytt <m ©djuUn 



^erousgcgcben com 
flFademlfacn Bus f unfteamt Serlfo in tterbindung mit dem flint fur 
£eraf0er3fcl>ittt0 it. Setrfebsfubrung ftt ftet Deutfoen flrbeitefronf 




Die ofoOcmif4)cn 6ccUfc #W 



X-HD 8^43 
J>43 



S*r ittartf<f)rider 



Wenffmrnptar Dec tf#£ 



ljcrau00Cflcben rem 
ftfodemf ften flusf unffsamt SetHn fn tterbindung m!t dem flm* fa* 
Cctuf««3icl)un0 (i. .Qetrfebefu^runs fn dec ©eutfoett flrbeitefwn* 



,, — 



tit ^:r 



:-. 



Iter Cferoigt 



f>erau0jjegcben pom 
flfademffacn Ttoaftinftoamt 3wlin in Derbf ndunj mi t dent ftm* ffit 
Seruf0crjf«i>un0 u. eetcfcb»fiii)cun0 in det Beutfttn ftrbeitefront 







*0 tu 



X-HD 8443 

Ms 



Set 
U)trtf<f>a)!0~-Jngenieur 



$erau00cgeben com 
#P ademifaen Ttuetunfteamt Serltn in Derb Jndung ml t dem Bmt fuc 
6crufscc3Jc^ung u. £etd ebsfityrtmg fn dec Deutften ftrbdtsfront 






¥ 



Dfo ofodemtfdjen 6eutfe 



X-HD 8443 
■J>¥3 



Set 

£u#fa*>rtingimi<mr 



f>crauegcgcbcn rem 
Tttademfften flusfunfteamt Serlin in turbinating tnit dem flmt fOt 
aecuf«et3feban0 u. ftetrfelwfubrung in dec Deutfaen flrbeitefront 




X- HD 8443 



SrirrabrnD 
tmsaarr 




«8 






OW?<5f^f 



LAGEREIGENE FREIZEITGESTALTUNG 
LAGERFUHRER SONDERDIENST 



. 







# 



^ / 






England 

Plutoftatcn und Bcbdtcr 



fierousgebcc und pcrontn>octlid>: Ptopagondaamt dec t>/l$. 
6cotbcitet: Ruppert Rupp RSF. 






. 






r~ -.-.;• .. , -- -;- 






-^-~.-, - -- 



m 



#2>o 



) 



Die afadtmif^tn 6crufe 



X-HD 8443 






Der ^t^ttrft 



$crausgcgeben pom 
flEademlfacn TtiteFunfteamt Ccclin in tterbindung mit dent flmt fur 
$emf«et3ier>ung u. $ettUbafat>MitiB in dcr Swiften flrieitefwnt 









X-HD 8443 
J#3 



©er tyfcteningenfeinr 



0cran00cge&en ©out 
flf ademlfoen Ttoetonfteotnt $«Hn in »*rbf ndung tttft dent flmt ffit 
S«rafsec3UI>un0 a. ftctrfebafabrting fn dcr Dcutften flcbctaftent 






■> - ■■-■■ « 



//f .#32 

Die afad*mif<f)ett Serufc 



X-HD 8443 



tte? Kicfycr 
Det ©taateantoalt 



fjctausgegcben com 
TIEadem ifd)tn fluef unff aamt 6etlfn fn Uerbindung ml t dem Btnt fut 
Semfserjf citing u. 6etrf cbsfuf)cung in dec Dttttftett flrbeiteftont 



LZ I 
199 



mi m 



X-HD 8443 



Set Hktzufykittt 



^ecouagcgcbcn pom 
AMtmf ften Bus Punftsomt Berlin fn lOerbf ttduttg mit dent flat fSe 
0etnf««ai^utt0 u. £etrfc»»fubrutt0 to dw 3eittfttn Brief toftont 



: &c 



J 



At o^o6cmifvi)cn 6ccufc 

X- HO 84^3 

,:pf 5 



Iter tmffenJfyifilKi)* 



f>ermiagegeben 00m 
fit ademf f<*>cn Bus? unffoaoit ©etlf n to tterbiniung ntft ftctn flmt fuc 
eerufectaUbung u. Settf ebsfubrung fn dec Deutfdjen fttbeHafront 






Die o£a6omif4)en Sztufo 



X-HD 8443 



Die ;ft#in 



fterausgegcben pent 
BFademifaen flue Punfraamr Berlin in Derbindung mil dem ftmt fur 
Serufmjic&uiig u. Setriebsfubrung in dec Seutfteit Ttrbeirefronc 






X-HQ 8443 
,D4i 



We 6<f)rifMetterin 



^eroosgcgcbtn vent 
Tltademfften Buafunftsamt 6erli n in Vtrbf ndtsttg mlt dcm J!m* fSr 

Serufscrjieljung u. 6ctrieb»ful)cun0 fit det J>tuMen Brbcitefront 



y 



':■'.'.:, 



m> 



X-HD8443 | >, 

Sonderdruck aus der Betriebs-Information Nr.7/« 

Die Deutsche Arbeitsf ront 

Das Deutsche Handwerk 

Reichsdienststelle 
Berlin SW 68 Wilhelmstrafie 140 




I m August 1 04 i 






&m 






-.-':■'■ 

HSSRft 

'■•'-■■%■■. 



■'■'■■■'KirV;^.-.--:-'- 



Anleitung zur Erstellung einer 

Betriebsordnung in Handwerksbetrieben 

(Fiir den Ortshandwerksmeister) 

In Folge 18/40 (S. yog) war eine Erweiterung der dort veroffentlichten An- 
leitung vorbehalten. Die nunmehr ergdnzte Anleitung ist nachstehend abgedrucht. 

Der Ortshandwerksmeister, der nnmittelbar mit den Betrieben in Verbindung 
und den zu betreuenden Menschen am nachsten stebt, bedarf fiir eine erfolg- 
reiche Tatigkeit auf dem Gebiete der betrieblichen Sozialarbeit eines einwand- 
freien Materials. Ihm dieses zu verschaffen, dient die vom Fachamt „Das 
Deutsche Handwerk" ausgearbeitete Anleitung zur Erstellung von Betriebs- 
ordnungen in Handwerksbetrieben. Eg wird nicht Aufgabe des Ortshandwerks- 
raeisters sein, nun so schnell wie moglich in alien Betrieben seines Bezirkes 
Betriebsordnungen zu erstellen. Vielmehr kann er nur allmahlich unter Wah- 
rnng des Grundsatzes der Sozialen Selbstverantwortung mit den Betriebsfiihrern, 
die sich freiwillig zur Herausgabe einer Betriebsordnung entschlieBen, zu- 
sammenarbeiten und in der Betriebsordnung jeweils die fiir den einzelnen 
Betrieb geeigneten Bestimmungen niederlegen. So soil die Anleitung dem Orts- 
handwerksmeister ein Hilfsmittel fiir seine praktische Arbeit, nicht aber eine 
starre Richtlinie oder Anordnung sein. 

In Zweifelsfallen setzt sich der Ortshandwerksmeister vor der Erstellung 
einer Betriebsordnung mit den zustandigen Dienststellen und Mitarbeitern der 
Deutschen Arbeitsfront in Verbindung. 

Vorbemerkung : 

1. Wesen und Zweck der Betriebsordnung ist gerichtet auf das Bekenntnis 
zur nationalsozialistischen Betriebsgemeinschaft und damit zur deutschen Volks- 
gemeinschaft, deren Nutzen die Arbeit der Betriebsmitglieder dienen soil. Aus 
der Betriebsgemeinschaft erwachst die Leistungsgemeinschaft, die der Allge- 
meinheit mdglichst viele Giiter zufiihrt und sich wirksam an der Steigerung 
der Erzeugung beteiligt. 

2. In der Betriebsordnung schlagt sich daher der politische Auftrag der Be- 
triebsgemeinschaft nieder, in ihr wird in gleicher Weise der soziale Leistungs- 
wille des Betriebes deutlich. 

3. Die Betriebsordnung wird vom Betriebsfiihrer erlassen, erwachst also aus 
seiner Initiative. ZweekmaBig ist aber die Beteiligung der Gefolgschaft an der 
Betriebsordnung, damit ihre Anteilnahme erregt wird. Soweit die Betriebs- 
ordnung nicht zwingend vorgeschrie.ben ist oder soweit ihr Inhalt nach dem" 
Gesetz zur Ordnung der nationalen Arbeit nicht zwingend festgelegt ist, beruht 
die Erstellung einer Betriebsordnung und ihre Gestaltung auf Freiwilligkeit; 
insofern ist sie Ausdruck der Sozialen Selbstverantwortung der Betriebsmit- 
glieder. Infolge dieser Freiwilligkeit und Selbstverantwortlichkeit verbietet es 
sich, schema tische Muster einer Betriebsordnung herauszugeben oder zugrunde 
zu legen. Die Betriebsordnung ist von Fall zn Fall abzuwandeln auf die Ver- 
haltnisse, Erfordernisse und den sozialen Leistungswillen jedes einzelnen Betriebes. 






X- HD 8443 



#33 

Professor Dr. Martha Moers 



S)as£ t 



ernen 



unq 



Herausgeber: Der Reichsorganisationsleiter der NSDAP. 






' 






X- HD 8443 



m 



■ • I - 



Die Auslandsforschung 

des 

Arbeitswissenschaftlichen Instituts 

der Deutschen Arbeitsfront 



3Se 




Herausgeber: 

Arbeitswissenschaftliches Institut der Deutschen Arbeitsfront 

Berlin W9, Leipziger Platz 14 



AW I 221; 42